GST to Boost Warehousing, Logistics : JLL


15th April, 2017

Von – Sobia Khan

BENGALURU: Die Einführung der Mehrwertsteuer und Immobilieninvestmentgesellschaften sollen das Wachstum des Lagerwesens im ganzen Land in den nächsten Jahren befeuern.

„Die Lager-, Produktions- und Logistikbranche wird am meisten von der Einführung der Mehrwertsteuer in Indien profitieren und das neue Steuersystem wird auch eine neue Ära im Ausbau der Lagerinfrastruktur einläuten“, so Ramesh Nair, Geschäftsführer von JLL India.

Laut dem Immobiliendienstleister ist die Gesamtkapazität von Lagern der Klasse A und B in Indien 2016 im Vergleich zum Vorjahr um ca. 16 % auf 10,3 Millionen Quadratmeter angewachsen. Davon entfielen auf Kapazitäten der Klasse A 3 Millionen qm, während die übrigen 7,3 Millionen qm Lager der Klasse B waren. In diesem Jahr erwartet JLL India ein Wachstum der A- und B-Lager um 18 % auf 12,3 Millionen Quadratmeter.

Der Geschäftsführer von Embassy Industrial Parks Anshul Singhal sagte, die Firma plane, in den nächsten fünf Jahren Logistikparks mit ca. 185 Hektar für insgesamt etwa 64,5 Milliarden Rupien zu bauen.

„Die Mehrwertsteuer wird sicherstellen, dass Indien zum ersten Mal über große, konsolidierte Zentrallagerparks anstelle der derzeitigen, zerstreuten Einzelflächen schlechter Qualität verfügt“, so Singhal.

Chennai entwickelt sich aktuell zu einem wichtigen Logistikdrehkreuz, so P Sai Venkat Prasad, der Projektträger von Sun logistics Parks, die die Entwicklung von Lagern mit über 24 Hektar planen.